Unser Aids

Meilenstein

Erster Welt-Aids-Tag

1988 wurde der Welt-Aids-Tag als erster von inzwischen acht globalen Gesundheitstagen von der WHO ausgerufen, um international Aufmerksamkeit für die von vielen politischen Entscheidungsträger_innen nach wie vor vernachlässigte Epidemie zu erzeugen.

Bereits im August 1987 hatten zwei Mitarbeiter des Global Programme on Aids der WHO in Genf, James W. Bunn und Thomas Netter, die Idee zu einem weltweit begangenen Tag im Zeichen von Aids. Ihr Chef, Dr. Jonathan Mann, griff die Idee auf und entschied auf Bunns Vorschlag aus taktischen Gründen, den 1. Dezember 1988 zu wählen. Für eine maximale Berichterstattung in westlichen Medien schien der Termin weit genug entfernt von den amerikanischen Präsidentschaftswahlen einerseits und Weihnachten andererseits ideal.

Die ersten beiden Welt-Aids-Tage widmeten sich schwerpunktmäßig Kindern und jungen Menschen, was allerdings auch Kritik hervorrief, da Aids Menschen aus allen Altersgruppen betrifft. Jedes Jahr steht der Welt-Aids-Tag unter einem bestimmten Motto: “Schließt Euch den weltweiten Bemühungen an”, war der Aufruf im Jahr 1988.

Weiterführender Link zu einem Interview mit James W. Bunn, in dem er von der Erfindung des Welt-Aids-Tags erzählt.

WHO Logo