Unser Aids

Aktivismus

Aufregung um Life Ball Plakat

David LaChapelle, der Paradiesvogel unter den Starfotografen, porträtiert exklusiv für den Life Ball das transsexuelle Modell Carmen Carrera, um das diesjährige Motto Garten der Lüste zu illustrieren. “Die Trennlinie zwischen den Geschlechtern ist längst verschwommen – jeder ist auf seine Art einzigartig. Für mich ist ein Körper nicht nur der Gegenstand zur Erfüllung sexueller Gelüste. Vielmehr beherbergt er auf wunderschöne Weise die Seele des Menschen – und genau das feiern wir in diesem Bild“, erläutert David LaChapelle sein Motiv, rechnet dabei aber nicht mit dem Entrüstungspotential des vermeintlich “gesunden Volksempfindens” in Österreich. Ein Sturm bricht los. Eine “besorgte Mutter” greift zur Selbstjustiz und beginnt mit einer medial hochgepushten Jagd auf die Plakate, um das inkriminierte Geschlechtsteil zu übersprühen. Der Jugendschutz wird bemüht, auch wenn Expert_innen die Plakate als völlig unbedenklich für die kindliche Entwicklung einstufen. Und es verwundert auch nicht, dass die FPÖ auf die Erregung aufspringt und Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Pornografiegesetz erstattet.

FPÖ brachte Strafanzeige wegen Life-Ball-Plakats ein: Bericht StandardOnline

Life Ball LaChapelle